Der Sinn des Lebens und wie du ihn findest


Der Sinn des Lebens?

 

Gibt es einen Sinn im Leben?

 

Kindergarten, Schule, Ausbildung, Arbeit, Rente, Tod. Mehr Sinn geben viele Menschen dem Leben nicht. Kurz gesagt: Es gibt keinen Sinn des Lebens.

 

Doch dann gibt es wieder die anderen Menschen, die sagen, dass es einen Sinn im Leben gibt. Wenn ja, was ist denn der Sinn?

 

Das ganze Leben lang einer Arbeit nachgehen, die man nicht mag und dann hoffen, dass man etwas Rente bekommt, falls man das Rentenalter überhaupt noch erlebt?

 

Schule, Ausbildung/Studium, Arbeit, Haus, Kinder, Rente, Tod… Ist das alles?

 

Wars das?

 

Hat dieses Leben nicht mehr zu bieten?

 

Ernsthaft?

 

Fragen über Fragen, die du dir mit Sicherheit auch schon gestellt hast, aber bis jetzt immer noch keine Antwort gefunden hast. Habe ich recht?

 

Damit wird jetzt aber Schluss sein.

 

Inspiriert für diesen Blogeintrag wurde ich von dem kleinen, aber richtig tollem Buch Das Cafe am Rande der Welt. Das Buch ist keine Anleitung für das Leben. Es hat mir aber dennoch geholfen, da es mir die Fragen gestellt hat, die mich zum Nachdenken angeregt haben.

 

Ich war schon sehr oft an Punkten in meinem Leben angelangt, an denen ich komplett alles hinterfragt habe. Wahrscheinlich so wie du gerade in diesem Moment.

 

Doch, hat das Leben wirklich einen Sinn? Macht das Leben überhaupt einen Sinn? Oder sind wir nur geschaffen worden, um in die Schule zu gehen, dann einen ordentlichen Beruf zu lernen, eine Familie zu gründen und dann mit unserer Rente die letzten paar Jahre unseres Lebens zu genießen?

 

Für viele mag es so sein. Und das ist auch okay so. Da du das aber gerade liest, gehe ich nicht davon aus.

 

Gibt es nun einen Sinn des Lebens?

 

Ja, den gibt es! Aber nur unter einer einzigen Bedingung.

 

Du musst deinem Leben einen Sinn geben.

 

Das Leben hat genauso viel Sinn, wie du ihm Sinn gibst.

 

Wie jetzt? Ich soll dem Leben einen Sinn geben? Ich dachte dieser Sinn ist etwas vorgeschriebenes, etwas, das man erzählt und gezeigt bekommt?

 

Ja, du hast richtig gelesen. Du musst deinem Leben einen Sinn geben. Das kann kein anderer. Nur du.

 

Willst du dir ein Onlinebusiness aufzubauen um anderen Menschen zu helfen? Jeden Tag an deinem Baby arbeiten und das den Rest deines Lebens? Dann ist das dein Sinn des Lebens.

 

Möchtest du gerne eine Hilfsorganisation für kranke Kinder gründen und brennst richtig dafür und willst nie wieder etwas anderes tun? Nur zu. Das ist dein Sinn im Leben.

 

Du willst dein ganzes Leben lang um die Welt reisen, weil du denkst, der Sinn des Lebens besteht darin, so viel wie möglich zu sehen? Richtig geil! Nur zu. Wenn es deinem Sinn entspricht, warum nicht? Nimm mich mit.

 

Dein Sinn des Lebens ist es, die Welt zu verbessern, indem du Frieden in die Menscheit bringen willst? Du willst eine gewaltfreie Welt und tust alles, was dir in der Macht steht? Hammer! Von solchen Leuten muss es mehr geben. Du hast deinen Sinn des Lebens bereits entdeckt. Mach weiter.

 

Du möchtest nach deinem Schulabschluss studieren, dich danach in einer großen Firma hocharbeiten, ein Haus kaufen und eine Familien gründen? Warum denn nicht? Wenn du darin den Sinn des Lebens siehst, dann gibt es nichts schöneres für dich.

 

Wie du siehst, ist es egal, wie dein Sinn im Leben aussieht. Solange es dein Sinn ist und du das für richtig empfindest, kann dir keiner auf dieser Welt etwas reinreden. Nicht deine Freunde, nicht dein Partner, auch nicht deine Eltern. Ich erst recht nicht. Es ist nämlich dein Leben. Und du musst glücklich werden.

 

Warum du deinen Sinn des Lebens noch nicht gefunden hast

 

Ganz egal wie alt du bist, es ist nicht schlimm, wenn du deinen Sinn des Lebens noch nicht gefunden hast. Bei mir hat es fast 25 Jahre gedauert, bis ich herausgefunden habe, was ich will und was mein Sinn im Leben ist.

 

Bevor du dich auf die Suche nach ihm machst, musst du wissen, warum du deinen Sinn im Leben noch nicht entdeckt hast.

 

  • Dich interessiert das Thema nicht (dann wärst du aber nicht hier)

 

  • Du hast dich damit noch nicht beschäftigt

 

  • Du hast noch nicht die volle Verantwortung für dein Leben übernommen und denkst dir „Alles kommt auf mich zu“

 

  • Du kommst einfach nicht drauf (dazu kommen wir im letzten Abschnitt)

 

  • Du lässt dich zu sehr von anderen beeinflussen

 

Ich kann dich beruhigen. Ich habe mich auch jahrelang beeinflussen lassen. Doch zum Glück habe ich das vor einiger Zeit verstanden.

 

Es fängt doch schon in der Schule an. Dort wird dir eingetrichtert, wie und was du zu lernen hast, damit du einen gut bezahlen Job bekommst, in dem du im besten Fall die Karriereleiter raufkletterst und bis zum Ende deines Lebens dort arbeitest. Danach winkt eine schöne Rente und du bist glücklich.

 

Falls du so jemand bist, wie ich, der sich den Sinn des Leben so nicht vorstellt, bist du anders. Sie nennen so eine Person Rebell. Denn du lebst kein „normales“ Leben. Du lebst nicht so, wie es die Gesellschaft will. Du tanzt aus der Reihe.

 

Aber mal unter uns. Willst du so sein wie alle anderen? Tanzen ist geil. Wenn du im Leben etwas erreichen willst, dann musst du anders sein.

 

Ein anderer Grund kann das TV-Programm sein, das uns vorgaukelt, was wir alles haben und sein müssen. Du brauchst ein fettes Haus mit großem Garten, ein dickes Auto, eine Frau, die Modelmaße hat, zwei Kinder, am besten ein Junge und ein Mädchen und einen gut bezahlten Job. Wenn du das alles hast, dann lebst du ein tolles und erfolgreiches Leben.

 

Die Frage ist nur, welches Leben du dann lebst. Dein Leben, oder das Leben der anderen Leute, die dich so sehen wollen? Du lebst nicht deinen Sinn des Lebens. Und das kann verdammt unglücklich machen.

 

Nun weißt du, dass nur du dir die Frage über den Sinn des Lebens beantworten kannst.

 

Jetzt bleibt noch eine Frage offen.

 

Wie finde ich meine Sinn des Lebens?

 

Alles schön und gut, wirst du dir jetzt denken, aber wie findest du nun den Sinn des Lebens?

 

Wie ich vorhin schon geschrieben habe, ist das deine Aufgabe. Es ist dein Leben und nur du kannst ihm einen Sinn geben. Ich kann dir aber einige Fragen stellen, dich dich zum Nachdenken anregen.

 

Vieles, was wir über uns und unser Leben wissen wollen, steckt bereits tief in uns drin. Es sind alle Antworten vorhanden. Allerdings müssen die richtigen Fragen gestellt werden.

 

  • Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du tun?

 

  • Worüber könntest du stundenlang sprechen, ohne dass es dir langweilig wird?

 

  • Auf welche Aktivität würdest du dich jeden Morgen nach dem Aufwachen am allermeisten freuen?

 

  • Wie sieht dein perfekter Tag aus?

 

  • Wenn du nur noch 6 Monate zu leben hättest, was würdest du tun?

 

  • Worin bist du ein Experte? Wer könnte von deinem Wissen profitieren? Und warum?

 

  • Was wolltest du schon immer mal lernen? Warum?

 

  • Was wolltest du schon immer mal machen? Mach dir eine Liste und schreibe mindestens 50 Dinge auf, die du noch machen willst, bevor du stirbst (hört sich weniger und einfacher an, als es ist). Wenn es mehr sind, umso geiler.

 

Na, erkennst du nun Zusammenhänge? Tief in dir spürst du, was du wirklich willst. Du kommst deinem Sinn des Lebens immer näher. Du musst damit beginnen, tief in dich reinzuhören.

 

Sicher hast du die ein oder andere Frage schon oft gelesen. Du wärst aber nicht hier, wenn deine Antworten darauf bereits gefunden hast.

 

Hock dich hin, nimm einen Stift und einen Zettel zur Hand und fang an.

 

Es ist auch vollkommen okay, wenn ihn nicht sofort erkennst. Wichtig ist, dass du regelmäßig Antworten auf diese Fragen suchst. Denn wie schon oben geschrieben, findest du die Antworten, die du benötigst nicht außerhalb, sondern in dir.

 

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Genieß es!

 

Mich würde es freuen, wenn du mir eine E-mail oder auf Facebook schreibst, sobald du deinen Sinn des Lebens gefunden hast.

 

Alles Liebe,
Dominik

 

PS: Hast du dir schon mein kostenloses eBook geholt? Dort zeige ich dir, wie du in 15 Minuten dein Selbstbewusstsein massiv stärkst.

 

Klicke einfach auf das Bild und hol es dir 🙂

 

 

You may also like

4 Kommentare

  • Christina Baier
    16. Februar 2016 at 22:16

    Hallo Dominik,
    tolles Thema, schön geschrieben ! Und danke für den Buchtipp!
    Ich drücke das etwa so aus: Der Sinn des Lebens besteht darin, es zu leben. WIE Du es lebst, wie Du Deine Zeit verbringst, womit, mit wem, wo – das ist das, was Du wählen kannst. Wählen musst….wenn Du nicht andere darüber entscheiden lassen willst, wie Du lebst.
    Damit wird Sinn auch vielfältig! Bunt. Lebendig. Passt sich dem Fluss des Lebens an. Den Ereignissen, Deinen Erfahrungen. Dem Erlebten. Und dem Gelebten. Und einfach auch den unterschiedlichen Lebensphasen, in denen unterschiedliche Dinge, Themen, Menschen, Orte, Begegnungen, Erlebnisse, Ziele, Wünsche und Träume für einen wichtig werden können.
    Eher selten ist es die EINE große Aufgabe, das EINE große Ziel im Leben.
    Das erkennen zu dürfen, nimmt auch die Angst davor, „seinen“ Sinn im Leben vielleicht nie zu entdecken.

    Ich finde es toll, dass Du so betonst, dass bei dem Thema auch keine Wertigkeit herrschen darf und dazu ermunterst, seinem eigenen Weg zu folgen. Auch das nimmt den Menschen den Druck ! Sinnvoll, sinnlos. Wer darf darüber entscheiden, außer einem selber.
    Sinn ist eben – was Du selber draus machst. Und damit ist es gut.
    Denn es ist immer DEIN Leben.
    Viele Grüße,
    Christina

    • domikienzle
      17. Februar 2016 at 20:34

      Hallo Christina,

      nichts zu danken. Gern!

      Das hast du schön gesagt! So ist es!

      Ja, ich finde es sehr wichtig, die Menschen zu ermuntern ihr Leben so zu leben wie sie wollen. Es muss einfach
      jeder für sich selbst entscheiden was gut ist und was nicht.

      Vielen lieben Dank für dein Feedback 🙂

      Liebe Grüße Dominik

  • Danni
    31. März 2016 at 11:21

    Hallo Dominik,
    sehr tolle geschrieben…und man merkt, dass Du deinen Sinn im Leben gefunden hast;-).
    Leider wird auch der tollste Artikel die meisten Menschen nicht zum Umdenken bewegen, aber wir sehen das glaube ich ähnlich, man sollte es zumindest versuchen. Gerade der Satz: „Wenn du nur noch 6 Monate zu leben hättest, was würdest du tun?“ hat sehr viel Potential denn da erkennt auch noch der letzte das es nichts zu verlieren gibt, sondern sehr viel zu gewinnen. Ich wünsche dir weiterhin soviel Power, Leidenschaft und Erfolg.
    GLG Danni

    • domikienzle
      14. April 2016 at 18:31

      Hallo Danni,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. 🙂
      Ja, den habe ich definitiv gefunden 😉

      Es gibt zwar nicht sooooo viele Menschen, die man zum Umdenken bringen kann,
      jedoch freue ich mich umso mehr über jede einzelne Person, die mich anschreibt
      und sich bedankt, dass ich sie zum Umdenken gebracht habe 🙂

      Vielen Dank, das wünsche ich dir natürlich auch.

      Liebe Grüße Dominik

LEAVE A COMMENT

Über Dominik Kienzle

Über Dominik Kienzle

MEIN GESCHENK AN DICH!

MEIN GESCHENK AN DICH!

Schau dir meine Videos an

Schau dir meine Videos an

Für tägliche Inspiration

Für tägliche Inspiration

Folge mir auf Instagram

Folge mir auf Instagram